200 x 250 Sexgeschichten - Pornogeschichten - Fickgeschichten - Erotikgeschichten 003Der (Sex)Schreck unter der Dusche – Sexgeschichten

Sexgeschichten. Ich war noch in der alten Firma. Als ich eines Tages recht früh aber total verschwitzt mit dem Rad dort eintrudelte ging ich mich duschen. Im Umkleideraum hörte ich wie die Dusche schon lief und dachte, ah obwohl ich so früh bin, ist schon jemand da. Der will bestimmt auch früh Feierabend machen. Ich zog also mein Radlerdress aus, nahm mein Handtuch und legte es auf einen der Waschtische im Vorraum zur Dusche. Die Dusche ist eine 5 fache Dusche nur durch eine Wand vom Vorraum getrennt.

Als ich in die Gemeinschaftsdusche eindrehte erschrak ich. Unsere Putzfrau, die ich schon seit Jahren als Putzfrau kannte, stand da mit ihrem Gummischrubber und zuckte zusammen. Dann sah sie mich entgeistert an. Ich merkte dazu dass ich mir meinen Sack kraulte – wie peinlich. Da stand ich also den Sack kraulend vor der voll angezogenen Putzfrau. Die stammelte was von Entschuldigung und gar nicht gehört und ging schnellen Schrittes aus der Dusche. Dabei musste sie an mir vorbei und berührte mich auch noch. Aber dann war sie weg. Ich sah sie dann noch auf dem Flur von unserem Bürotrackt. Sie sagte noch mal „Entschuldigung“ und das es ihr als Putzfrau natürlich mehr als peinlich ist und das ich bitte nichts sagen sollte. weiterlesen…

Olga die Nymphomanin

3. Juni 2015

200 x 250 Sexgeschichten - Pornogeschichten - Fickgeschichten - Erotikgeschichten 002Olga die Nymphomanin – Sexgeschichten

Sexgeschichten. Olga war ein Mädchen, wie ein Mann es sich nur wünschen kann. Keine besondere Schönheit aber bestimmt auch nicht hässlich. Dafür hatte sie einen Körper, der mich oft schon beim Betrachten geil werden ließ. Pralle Brüste, die für meinen Geschmack fast zu üppig waren. Dazu trug auch die Art bei, wie sie sich kleidete. Zu Hause brauchte sie kaum mehr, als das labberige T-Shirt – und nur das. Unterwäsche wird überbewertet. Oft trug sie auch eine fliederfarbene Leggins, in der sich ihre süße kleine Pussy so deutlich abzeichnete, dass ich ihr häufig einfach so meine Hand zwischen die Beine steckte, was sie dann augenblicklich feucht werden ließ. Wobei feucht noch sehr untertrieben ist.

Unterwegs schaffte sie es, mehr zu zeigen als zu verhüllen, ohne dabei billig oder gar nuttig zu wirken. Und Olga war vor Allem immer und überall bereit, „zu Diensten“ zu sein. Ob es der Quickie im Doggystyle morgens im Bad war oder ein spontaner Blowjob in irgendeinem fremden Treppenhaus. Sie war das perfekte Fucktoy. Einzig ihre unvorteilhafte Brille und die meist etwas naive Weltanschauung hätte man als – völlig unwichtigen – Kritikpunkt ins Feld führen können. Dafür war sie aber so spermageil, dass es manchmal fast unangebracht war, wenn sie beispielsweise in der Tiefgarage von mir verlangte, meinen Schwanz auf der Rückbank meines Kombis „unbedingt jetzt“ reiten zu müssen – der Begriff Publikumsverkehr bekam da eine sehr spezielle Bedeutung. weiterlesen…

200 x 250 Sexgeschichten - Pornogeschichten - Fickgeschichten - Erotikgeschichten 001Meine Frau wird zur Ehehure – Sexgeschichten

Sexgeschichten. Immer mal wieder las ich eine Geschichte, wo eine Frau oder ein Paar in ein Pornokino gehen, in dem ansonsten nur die Männer allein sind und das Erscheinen einer Frau Aufsehen erregt. Diese Geschichten beinhalten fast alle nur das Geschehen dort, wenn sie eine Frau sehen und es kommt kaum zu körperlichen Berührungen. Ich weiß nicht ob das nun in den meisten Fällen so ist und ob sich die Männer dort tatsächlich nicht trauen, die Frau anzufassen oder was auch immer mit ihr zu machen.

Heute möchte ich über ein eigenes Erlebnis von meiner Doris und mir berichten, das sich etwa genau so zugetragen hat wie ich es hier schildere. Da wir die Schilderungen über Pornokinobesuche von Frauen immer für etwas übertrieben gehalten haben, sind wir in unserer Stadt einfach mal an einem Freitagabend ganz entspannt in das beste Pornokino gegangen, das es hier gibt.

Vor vielen Jahren haben wir schon mal ein solches Kino besucht und da war das ganz harmlos. Wir waren dann aber doch sehr überrascht wie sehr sich alles verändert hatte. Nun muss ich sagen, dass wir nicht mehr jung sind, meine Doris ist 56 Jahre alt und ich deutlich älter. Aber wir dachten, es sei einen Versuch wert und wurden nicht enttäuscht. weiterlesen…

250 x 200 Sexgeschichten - Pornogeschichten - Fickgeschichten - Erotikgeschichten 006FKK und Erotik gehören zusammen – Sexgeschichten

Sexgeschichten. Wer glaubt, dass FKK völlig frei von Erotik ist, gehört wahrscheinlich zu den streng katholisch erzogenen Mitgliedern in einem der strikt organisierten FKK-Vereine. Da gibt es vielfach mehr Regeln, als nackte Freiheiten. Das ist wohl auch einer der Gründe dafür, dass die Vereine einen ständigen Mitgliederschwund erleben, da sich die jüngeren Leute nicht gängeln lassen wollen. Wer Regeln aufstellt wie, keine Piercings, schon gar nicht an den Genitalien, keine Tattoos, keinen Alkohol, etc. muss sich nicht wundern, wenn die Mitglieder ausbleiben. Dass fotografieren generell verboten ist, ist auch nicht so ganz nachvollziehbar, man sollte nur das Einverständnis der Personen einholen, die auf den Fotos erscheinen. Daher bin auch ich zwar leidenschaftlicher FKK Fan, aber in keinem Verein.

FKK muss nichts mit Sex zu tun haben, hat es häufig auch nicht, kann aber. Ein Erotikanteil ist fast immer dabei und bei jedem unterschiedlich ausgeprägt. Bei mir sicherlich mehr und ich gebe gerne zu, dass ich mir schöne Frauen am liebsten splitternackt ansehe. Der Blick auf eine blank rasierte Vagina löst bei den meisten Männern mehr oder weniger erotische Gefühle aus. Ansonsten wäre ich wahrscheinlich auch kein richtiger Mann, sondern ein geschlechtsloses Wesen. Dem haben sogar mehrere Frauen, die ich kenne, zugestimmt. Die waren von prüde natürlich weit entfernt, im Gegensatz zu leider vielen anderen Frauen. weiterlesen…